Die Bukedea Lifeline Schulen in Uganda

 

 

Die Bukedea Lifeline Schulen

Glocal LifeLearn e.V. arbeitet eng mit den Bukedea Lifeline Schulen zusammen. Die in 2003 gegründeten Schulen gehören zu den besten Schulen in Ostuganda. Sie bestehen aus einer Grundschule mit angegliederter Vorschule und einer weiterführenden Schule. Eine Lehrerschaft von ca. 40 Lehrern bildet derzeit ca. 1700 Schüler von 4 bis 18 Jahren aus.

Die Schulen befinden sich in der kleinen Stadt Bukedea im gleichnamigen Distrikt im Osten von Uganda ca. sieben Stunden von der Hauptstadt Kampala entfernt. Von den über 40 Volksgruppen in Uganda ist überwiegend die Volksgruppe der Iteso in Bukedea anzutreffen.

Herausforderungen

Der Bukedea Distrikt ist von unzuverlässigen Niederschlägen, fehlenden Arbeitsplätzen und einer hohen HIV/AIDS-Rate  betroffen. Weiter ist die Region durch schwache akademische Leistungen geprägt. Im landesweiten Vergleich schneiden in dieser Region die öffentlichen Schulen auf den hinteren Rängen ab. Zwar hat es die ugandische Regierung geschafft, die Einschulungsraten deutlich zu erhöhen, jedoch auf Kosten der Bildungsqualität. Überfüllte und schlecht ausgestattete Klassenzimmer gehören zur Regel.

Gründung

Die Gründer und heutigen Direktoren kommen selbst aus Bukedea und gründeten in 2003 die Lifeline Schulen mit dem Ziel die Bildungssituation in der Region zu verbessern. Die Lifeline Schulen sind zwar privat geführte Schulen, jedoch siedeln sie sich zwischen den öffentlichen und den privaten Schulen an. Sie bieten eine kostengünstige, aber dennoch qualitativ hochwertige Bildung an.

 

Erfolgsgeschichte

Julius Adome Ben, Mitgründer der Bukedea Lifeline Schulen und Hauptkontaktperson von Glocal LifeLearn zu den Schulen, wurde selbst während seiner Schulzeit unterstützt. Nach dem Versterben seines Vaters hat ein Spender in Form einer Patenschaft Julius den Gang zur Schule ermöglicht. Diese Unterstützung erlaubte ihm anschließend den Besuch der Universität und führte letztendlich zu einer Anstellung in einer Entwicklungsorganisation. Mit der Gründung der Bukedea Lifeline Schulen und der Zusammenarbeit mit Glocal LifeLearn möchte er Kindern auf der gleichen Weise, wie ihm geholfen wurde, eine Zukunft ermöglichen.

Entwicklungen der Schule

Seit ihrer Gründung werden die Schulen kontinuierlich erweitert und ausgebaut. In 2012 wurde ein Gebäudekomplex für das Mädcheninternat fertiggestellt. In Januar 2013 ist die Grundschule in zwei neue Gebäudekomplexe umgezogen. In Zukunft ist ein Gebäudekomplex für ein Jungeninternat geplant.

Partnerschaft auf Augenhöhe

Über die Jahre ist durch regelmäßige Kommunikation und Besuche eine starke und gleichberechtigte Partnerschaft zwischen den Bukedea Lifeline Schulen und Glocal LifeLearn entstanden, die einer starken Vertrauensbasis zu Grunde liegt. Die Lifeline Schulen und Glocal LifeLearn verfolgen beide das Ziel durch Bildung die Lebenssituation von Menschen zu verbessern.

 


 

Machen Sie sich ein Bild von den Lifeline Schulen in Uganda!

 



Abschlussfeier der Vorschule

In Uganda haben weder die Absolventen der Grundschule noch der weiterführenden Schule  eine Abschlussfeier, aber Absolventen der Vorschule! Hier sind Impression der Feier in November 2012, woran Schüler, Lehrer, Eltern, sowie die lokale Presse, ein Vertreter des Stadtrats und Oliver von Glocal LifeLearn teilgenommen haben.

Eine Parade durch die Kleinstadt Bukedea kündigt die Absolventen- feier der Vorschule an. Die Absolventen begrüßen die Eltern, Lehrer, Direktoren und weitere Gäste. Der Grundschulchor heizt die Stimmung an!